Kontakt / Impressum 
Sign In / Sign Up 

Seminare - Termine

Seminare Beratende Seelsorge

Abschluss mit dem Titel: Begleitender Seelsorger, Begleitende Seelsorgerin

 

(S1)  Menschen begleiten und beraten - Einführung in die beratende Seelsorge

Wer ist der Mensch? Wer bin ich? Wer ist der andere? Wie sieht Gott den Menschen eigentlich? Was ist Seelsorge? Was bedeutet es im 21.Jahrhundert Seelsorger und Seelsorgerin zu sein?

Dieses Seminar geht diesen Fragen nach und bietet eine Einführung in die Beratende Seelsorge, wie wir sie heute verstehen. Es zeigt die vielen Facetten von Seelsorge auf und vermittelt ein vertieftes Verständnis von Selbst- und Fremdwahrnehmung.

Unsere Seelsorgelehre und Praxis basiert auf dem christlichen Gottes,- Welt,- und Menschenbild, wie es die Heilige Schrift entfaltet: Dabei ist das Evangelium von Jesus Christus ebenso zentral, wie das Grundverständnis des Menschen als Beziehungswesen. In der Beratenden Seelsorge lernen wir aus dem Dialog mit den Humanwissenschaften, dies wird prospekthaft im Einführungs-seminar dargestellt.

Termin:   4.-5.10.2017
Referent: Gebhard Weik

(S2)  Menschen begleiten und beraten - Klassische Formen der Seelsorge

Was sagt die Bibel über den seelsorgerlichen Umgang mit anderen Menschen?

Verschiedene Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen mit mannigfachen Problemen benötigen eine jeweils andersgeartete Vorgehensweise (1.Thessalonicher 5,14). Wir lernen verschiedene Formen biblischer Seelsorge kennen: Was versteht die Bibel unter Ermahnen und Ermutigen? Wie verhalten wir uns beim Haus- und Krankenbesuch? Wie geschieht Beichte und der Zuspruch der Vergebung? Was ist trösten und wie gehen wir als Seelsorger mit Menschen um, die notvolle Verlusterfahrungen gemacht haben?

Termin:   6.-7.10.2017
Referent: Gebhard Weik

(S3)  Lebenslogik entdecken - Grundlagen der Individualpsychologie

Jeder Mensch ist von Gott einzigartig geschaffen und auf Beziehung angelegt. In diesem Seminar fragen wir nach dem roten Faden in unserem Leben. Gibt es so etwas wie eine „innere Logik“, die uns nicht bewusst ist? Was treibt uns an?

Das Seminar bietet eine Einführung in die Grundbegriffe der Individualpsychologie, die wir reflektiert in die Beratende Seelsorge übernommen haben und erläutert die Schritte zur Erarbeitung des Lebensstils.

Termin:   22.-23.11.2017
Referent: Gebhard Weik

(S4): Alte Wurzeln neue Triebe - Der Mensch und seine familiäre Prägung

Die Erfahrungen, die wir in der Kindheit gemacht haben, prägen unser Denken, Fühlen und Handeln bis in die Gegenwart. Welche Einstellungen und Verhaltensmuster haben wir in unserer Ursprungsfamilie erlernt? Was ist eine Familien- und Geschwisterkonstellation? Wie arbeitet man in der Beratung mit diesem Instrument? Durch das Anschauen der eigenen familiären Prägungen, lernen wir uns und unseren „Lebensstil“ besser kennen und verstehen. Nur was wir erkannt haben, können wir mit Gottes Hilfe ändern.

Termin:   24.-25.11.2017
Referent: Gebhard Weik

(S5)  Menschen beraten - Die Kunst verstehender Gespräche in der Seelsorge

Wie erfasse ich das Problem des anderen, so dass er sich dabei selbst besser versteht? Wie lenke ich seinen Fokus auch auf die Möglichkeiten und Ressourcen, die er hat und wie helfe ich ihm seine Handlungsspielräume zu erweitern? Eine einfühlsame, verstehende und Hoffnung weckende Gesprächsführung ist das Werkzeug, das einen Seelsorger zum gesuchten Gesprächspartner macht und ihn gleichzeitig in die Lage versetzt, effektiv beraten zu können. Dieses Seminar vermittelt Grundlagen und Voraussetzungen für einen gelingenden Beratungsprozess, gibt konkrete Hinweise zum Ablauf eines Beratungsgesprächs und bietet Hilfen für ressourcenorientiertes Arbeiten mit praktischen Übungen und leicht anwendbaren Interventionen für das Tür- und Angelgespräch.

Termin:   Do.-Sa. 18.-20.1.2018
Referent: Gebhard Weik

(S6)  Total vernetzt - Einführung in systemisches Denken

Wir sind miteinander vernetzt. Diese große Metapher kennzeichnet unsere Zeit. Aus systemischer Sicht wollen wir wahrnehmen, wie wir in Welt und Kultur, in Gesellschaft und sozialen Gruppen vielfältig beeinflusst werden. Das Sein des Menschen ist ein Sein in Beziehungen. Dieses Seminar bietet eine Einführung in systemisches Denken auf biblisch-theologischer Grundlage: Verankert wird der systemische Ansatz im biblisch-theologischen Gottes- und Menschenbild: Der Gott in Beziehung (Trinität) macht Menschen in Beziehung. In diesem Seminar lernen die Teilnehmer systemisch denken, Interaktionszirkel erkennen, eigenen Interaktionsmustern auf die Spur kommen. Und wir gehen der Frage nach: Wie Kommunikation und Beziehung besser gelingen kann.  

Termin:   23.-24.2.2018
Referent: Gebhard Weik

(S7)  Wie ticke ich wie ticken die andern? - Persönlichkeitsstrukturen in Glaube, Beziehungen und
         Alltag

Jeder Mensch denkt, fühlt, glaubt und handelt unterschiedlich. Er ist als Geschöpf Gottes ein einmaliges Individuum. Die vier Persönlichkeitsstrukturen nach Riemann helfen die Unterschiede wahrzunehmen und Menschen von ihrer Grundmotivation her besser zu verstehen. Das Seminar bietet Möglichkeiten zur Selbstreflexion der eigenen individuellen Persönlichkeit und tieferen Wahrnehmung unserer Beziehungen. Es gibt dem Seelsorger ein Diagnose-Instrument an die Hand und zeigt die Entwicklungsmöglichkeiten für die unterschiedlichen Strukturen auf. Diese Einblicke machen das Zusammenspiel in Ehe und Familie, am Arbeitsplatz, in der christlichen Gemeinde, mit Freunden verständlicher und helfen zur gegenseitigen Akzeptanz und Ergänzung.

Termin:   9.-10.3.2018
Referent: Gebhard Weik

(S8)  Glaube der nach Freiheit schmeckt - Gottesbeziehung und Lebenslogik in Seelsorge und
          Beratung

Was glaube ich eigentlich? Das Seminar verhilft zur Reflexion und Sprachfähigkeit des eigenen Glaubens. Es will vergewissern, hinterfragen und zu neuen Perspektiven einladen, die durch die befreiende Botschaft des Evangeliums möglich sind. Es lädt zu einem Glauben ein, der in die Freiheit der Eigenverantwortung führt und es macht Mut zum Gespräch mit einem beziehungswilligen Gott. Wir werden der Wirkung von krankmachenden und heilenden Gottesbildern nachgehen, tiefere Zusammenhänge zwischen Lebens- und Glaubenslogik erkunden und lernen, wie man Glaubensfragen in Seelsorge und Beratungsgespräch thematisiert.

Termin:   16.-17.11.2018
Referent: Michael Hübner

(S9)  Begleitende Seelsorge und Krisenintervention - Grenzen erkennen und Möglichkeiten gestalten

Schwere seelische Störungen, Erkrankungen und akute Grenzerfahrungen, die zu einer suizidalen Krise führen, machen die Grenzen der seelsorgerlichen Begleitung deutlich. Wie zeigen sich diese Störungen, welche Symptome sind zu beachten und was bedeutet das für die praktische Seelsorge? Das Seminar vermittelt fundiertes Wissen über die Hintergründe akuter Krisen und macht Zusammenhänge seelischer  Störungen deutlich. Die Teilnehmer lernen Handlungskonzepte zur Krisenintervention kennen und werden zu einem sorgsamen Umgang mit den eigenen Grenzen angeleitet.

Termin:   18.10.2018
Referent: Werner Schäfer

(S10) Stärken, wachsen, reifen - Veränderungsprozesse anregen und gestalten

Wachstum und Reife ist ein natürlicher und von Gott gewollter Prozess, der auch in schwierigen Lebenssituationen gelingen soll. Wir dürfen zu dem Menschen werden, wie Gott uns sieht. Doch wie geschieht Wachstum? Wie können Krisen überwunden und neue Wege eingeschlagen werden? Wie können Veränderungen angeregt und begleitet werden? Das Seminar vermittelt Fertigkeiten, wie Veränderungen bei Menschen angestoßen werden können, zeigt die Bedeutung der Ermutigung auf, gibt Hilfen zum ressourcenorientierten Arbeiten und vermittelt Ideen wie Lernprozesse begleitet werden können.

Termin:   19.-20.10.2018       
Referent: Gebhard Weik

To top